Widerstandskämpfer zum Frühstück

Das "Café Zeitgeist" in der Türkenstraße 74 liegt direkt am Georg-Elser-Platz in München. Auf Seite 4 der Speisekarte findet man dort ein Frühstück "Georg Elser" für 11,90 Euro: Brotkorb, Wacholderschinken, italienische Salami, Brie, Gouda, kleines Rührei, Marmelade, Butter.

Originalgröße

Michael Brendel schreibt in der "Heidenheimer Zeitung" vom 14. Juni 2019 über die Rezeption Georg Elsers in München:

Wacholderschinken, Gouda und ein kleines Rührei. Es gibt viele Möglichkeiten, die Erinnerung an einen Menschen wach zu halten: Denkmäler, touristische Hinweisschilder an Autobahnen, Briefmarken.

Oder eben Wacholderschinken, Gouda und ein kleines Rührei.

Stellt sich nur die Frage, ob es angemessen ist, ein Frühstück nach jemandem zu benennen, der wie Georg Elser gefoltert und im Konzentrationslager Dachau ermordet wurde.

Das ist lange her, gewiss, gut 74 Jahre. Aber die Würde des Menschen ist nicht nur unantastbar, sondern auch mit keinem Ablaufdatum versehen. Fassungslosigkeit spricht daher aus Dr. Hella Schlumbergers Augen, als sie mit dem Finger auf die Speisekarte des kleinen Lokals in der Münchner Maxvorstadt zeigt. mehr...

Georg Elser in München


Powered by www.georg-elser-arbeitskreis.de